DSCF5710.JPG

Hallo

Herzlich willkommen auf unserer Magazin-Seite.

Wir wollen unterhalten und informieren.

Viel Spaß

Schloss und Glühwein

Schloss und Glühwein

Frauen bleiben an jedem Stand stehen und Männer gucken nach Glühwein. Mit dieser weisen Erkenntnis begrüßte mich mein Freund Martin auf dem Weihnachtsmarkt am Schloss Charlottenburg. Und so ist es dann auch. Unsere Frauen stoppen an Schmuckständen, Gewürzbuden und beleuchteten Weihnachtssternen. Wir haben eher Winzerwein, Glögg oder Feuerzangenbowle im Blick.

Weihnachtsmarkt 60plus magazin.jpg

Das Ganze wird bewacht vom angestrahlten Schloss Charlottenburg. Rot, blau, gelb mit wechselnd projizierten Mustern zieht der Prunkbau immer wieder die Blicke auf sich. 1712 wurde das Schloss in seinem heutigen Aussehen mit der markanten Kuppel fertiggestellt und befand sich fernab von Berlin mitten auf dem Land in der Nähe des Dorfes Lützenburg.

Weihnachstmarkt 60+.jpg

Genau diese Residenz vom „Alten Fritz“ gibt dem Weihnachtsmarkt einen edlen Rahmen. Es „fehlen“ Autoscooter und Losbuden, dafür gibt es genug Gelegenheiten für den “Frauen”-Stopp. Und natürlich jede Menge von Bratwurst- und Glühweinständen. Wir holen uns Schafskäse im Fladenbrot und sind mit der Grundlage für den nächsten Winzerwein recht zufrieden. Nach einem Aufwärmbummel durch die geheizten Zelte vom Tagesspiegel-Verkauf geht’s zur Feuerzangenbowle unter der hohen Weihnachtspyramide.

Weihnachtsmarkt 60+ magazin.jpg

Der Markt ist an diesem Mittwochabend bei leichtem Frost gut besucht, aber nicht überfüllt. Dick eingepackte, zufriedene Menschentrauben von jung bis grad60 umlagern die Stehtische. Vor ihnen stehen dampfende Weihnachtstassen mit Aufdrucken der letzten fünf Jahre.

Ich beobachte den Feuerzangenbowlen-Mann, wie er den Inhalt eines Fertigkanisters in den Kupferkessel schüttet. Der Geschmack meines Bechers bestärkt mich in dem Verdacht, dass die Zuckerhutzange auf dem Kessel reine Zierde ist. Aber was soll’s. Es ist wie immer nett (mir fällt jetzt wirklich kein passenderes Wort ein), wir quatschen über Weihnachtsplanungen und meine doch nicht ganz so lockeren ersten Tagen als Pensionär. Dabei beschließen wir, dieser Umstellung bei Gelegenheit einen eigenen Artikel zu widmen.

20181205_195921 (2).jpg

Die Säure vom Zuckerwein zwackt langsam im Bauch und daher gibt’s zur Beruhigung und zum Abschluss noch einen heißen Lumumba und ein positives Fazit: der Weihnachtsmarkt am Schloss Charlottenburg bietet mit dem Schloss im Hintergrund einen schönen Rahmen für einen Abend im Advent. Nur die perfekt geschminkten Rauscheengel mit weißer Kappe, langen Stiefeln und weißen Laternen waren heute nicht zu sehen. Wir wollten mit ihnen eigentlich ein Foto für Euch machen.

Waren sie denn bei Eurem Besuch da? Vielleicht habt Ihr ein Foto mit ihnen gemacht. Würden wir gerne zeigen! Wenn Ihr Lust habt, schickt es doch an info@grad60.com

Schloss Charlottenburg.jpg

Der Markt ist bis zum 26. Dezember 2018 geöffnet.

Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 14-22 Uhr, Freitag bis Sonntag von 12-22 Uhr, 1. und 2. Weihnachtsfeiertag von 12-20 Uhr, Heiligabend geschlossen. Eintritt: frei

Am Anfang des Artikels steht “Werbung unbeauftragt”, das heißt, dass dieser Artikel ohne Beeinflussung und Bezahlung geschrieben wurde. Warum der Vermerk trotzdem dort steht, erfahrt ihr auf unserer Seite “Transparenz”.

Barberini – Kunst in dpi

Barberini – Kunst in dpi

Weimar, Weihnachten und mehr

Weimar, Weihnachten und mehr